Eredivisie :Erbe von Jadon Sancho? PSV-Coach rechnet mit Abgang von Donyell Malen

donyell malen 2020 12002
Foto: Cosmin Iftode / Shutterstock.com
Werbung

Die Gerüchte um einen Wechsel von Donyell Malen zu Borussia Dortmund haben einen neuen Schub erhalten. Verantwortlich hierfür zeigt sich mit Roger Schmidt der Trainer der PSV Eindhoven, also einer, der es eigentlich wissen muss.

"Für mich steht schon seit einiger Zeit fest, dass Donyell und Denzel (Dumfries; Anm. d. Red.) uns sehr wahrscheinlich verlassen werden", erklärt Schmidt im Interview mit NOS.

Hintergrund

"So läuft es im Fußball nun mal, vor allem bei einem Verein wie PSV. Wir verlieren jedes Jahr ein oder zwei gute Spieler. Wir müssen uns darauf vorbereiten, dass wir in der nächsten Saison ohne sie spielen müssen."

Malen gilt schon seit Längerem als der Kandidat schlechthin, um beim BVB den abwanderungswilligen Jadon Sancho zu beerben. Im Poker um den Briten sollen sich Manchester United und der BVB inzwischen auf eine Sockel-Ablöse von 85 Millionen Euro verständigt haben.

Nach dem Aus im Achtelfinale der Europameisterschaft mit der niederländischen Nationalmannschaft befindet sich Malen zunächst in einem mehrwöchigen Urlaub. In vier Spielen stand der 22-Jährige zweimal in der Startelf und steuerte zwei Vorlagen bei. Die PSV soll als Ablöse rund 25 Millionen Euro aufrufen.

Video zum Thema