Ajax Amsterdam :Erik ten Hag flirtet mit dem FC Bayern

Foto: kivnl / Shutterstock.com
Anzeige

Aus den Sportjournaillen sprudelte der Name Erik ten Hag bereits, da war Niko Kovac noch nicht mal hauptverantwortlich beim FC Bayern angestellt.

Sollten sie in München tatsächlich auf die Idee kommen, bei dem Niederländern durchzuklingeln, zeigt sich dieser für alles offen.

"Dann schließe ich nichts aus. Aber ich bin fast 50 und kein Träumer. Es kommt – oder es kommt nicht", erklärt ten Hag im Gespräch mit dem KICKER.

Im Dezember 2017 übernahm er Ajax Amsterdam, das ten Hag in der Vorsaison sensationell bis ins Halbfinale der Champions League führte – und dort nur denkbar knapp an Tottenham Hotspur scheiterte.

In der Addition stehen für ihn 72 Spiele mit dem FC Bayern II in der Vita; zwischen 2013 und 2015 betreute ten Hag zwei Jahre die Reservemannschaft des deutschen Rekordmeisters.

"Es war kein logischer Schritt. Ich war lange Ausbildungsleiter und Co-Trainer, dann endlich Cheftrainer und bin aufgestiegen. Das alles habe ich aufgegeben", blickt er zurück.

Anzeige

Ten Hags Vertrag in der Grachtenstadt ist noch bis 2022 gültig. Obwohl immer wieder teils harsche Kritik an Kovac geübt wird, sitzt dieser bei den Bayern fest im Sattel.

Sollte aber einmal wieder Bedarf bestehen an der Säbener Straße, werden sich die Verantwortlichen mit Sicherheit an ten Hags Worte erinnern.

» Andre Onana flirtet mit Wechsel nach England

» "Alles gestohlen": Dusan Tadic schimpft nach Tor-Spektakel über Schiri

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige