Manchester United :Erling Haaland: Vater geht von Premier-League-Wechsel aus

Video zum Thema
Anzeige

Tritt Erling Haaland schon bald in die Fußstapfen seines Vaters und strebt eine Karriere auf der Insel an? Wenn es nach den Vorstellungen von Alf-Inge Haaland geht, wird dies in Zukunft der Fall sein.

"Irgendwann würde er gerne in der Premier League spielen, aber wann das passieren wird, weiß ich nicht. Es ist eine sehr harte Liga", äußert Papa Haaland bei TALKSPORT. Alf-Inge stand während seiner aktiven Karriere bei verschiedenen englischen Klubs (u. a. Manchester City) unter Vertrag.

"Wir dachten, dass er zu diesem Zeitpunkt noch nicht so weit sein würde, wie er jetzt ist", drückt Alf-Inge nach, der befindet, dass sein Sohn für die Premier League gemacht sei: "Aber ob das jetzt oder zu einem späteren Zeitpunkt seiner Karriere passieren wird, wissen wir nicht."

Weil Haaland mit 29 direkten Torbeteiligungen in 17 Pflichtspielen für RB Salzburg einen Senkrechtstart sondergleichen hinlegte, strecken zahlreiche Klubs ihre Fühler nach dem Norweger mit englischen Wurzeln aus.

» Anthony Martial: Didier Deschamps macht ihm Hoffnung auf Nationalelf-Comeback

» Liverpool besiegt ManCity: Guardiola tobt, Klopp lobt

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige