Real Madrid :Erneute Vinicius-Ausbootung: Zinedine Zidane äußert sich

Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Anzeige

Der in der Vorsaison aufgehende Stern von Vinicius Junior ist verblasst. Zum Champions-League-Heimspiel gegen Paris Saint-Germain (2:2) hat es bereits zum fünften Mal in dieser Saison nicht mal für einen Platz im Kader gereicht.

"Vinicius muss weiter arbeiten. Es ist für ihn ein schwerer Moment, aber mit dieser Situation muss er auch leben. Wir werden weiter auf ihn zählen", erklärt Real Madrids Cheftrainer Zinedine Zidane bei ESPORTE INTERATIVO (zitiert via REAL TOTAL).

Der 19 Jahre alte Brasilianer müsse stattdessen weiter an sich arbeiten.

"Sein Moment wird kommen. Niemand, und ich zuallererst nicht, will ihm die Lust nehmen, weiter zu kämpfen, dass er eines Tages konstant zum Einsatz kommen kann", so Zidane weiter.

Für Vinicius werden sich in den nächsten Partien wohl Chancen bieten. Eden Hazard, der nach seinem Sommerwechsel den Platz auf der linken Offensiv-Außenbahn in Anspruch genommen hat, fällt die kommenden Partien mit einer Fußverletzung aus.

Dass Vinicius im Auswärtsspiel gegen Deportivo Alaves (Samstag, 13 Uhr) aber gleich den Weg in die Startelf finden wird, ist unwahrscheinlich. Gareth Bale und Rodrygo haben aktuell die Nase klar vorne.

Anzeige

Trotz überschaubarer Spielzeit soll Vinicius Junior aber in der Winter-Transferperiode nicht verliehen werden. "Er wird nicht gehen. Er ist ein Teil unseres Teams", stellte Zinedine Zidane auf einer Pressekonferenz klar.

Und weiter: "Wir sind 25 Spieler in der Mannschaft und es stimmt, dass er in letzter Zeit weniger gespielt hat. Das kann sich aber schnell ändern, dann wird er dem Team wieder viel geben."

Real Valladolid hatte Interesse an einer Leihe bekundet, doch der Ronaldo-Klub hat keine Chance. Zidane stellt klar: "Er bleibt auf jeden Fall bei uns."

Der Erfolgscoach macht Vinicius Junior Hoffnung auf eine Besserung der Lage: "Es liegen noch viele Spiele vor uns, also muss er bereit sein. Seine vergangene Saison war sehr gut, aber jetzt sind auch Hazard und Rodrygo da, die ihre Sache sehr gut machen."

» Takefusa Kubo: Das sagt er über die Pfiffe der Barça-Fans

» UEFA-Boss giftet gegen Real Madrid

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige