Wer wird Nummer 2? :Ersatzkeeper-Frage: Uneinigkeit in der Führungsetage von Real Madrid


Zahlreiche Positionen sind bei Real Madrid mit vorhandenem Personal oder Neubesetzungen zu klären. Unter anderem geht es darum, die Position hinter Thibaut Courtois zu evaluieren. In dieser Hinsicht kommt es offenbar zu Unstimmigkeiten.

  • Andre OechsnerFreitag, 17.05.2019
Foto: Oleh Dubyna / Shutterstock.com
Anzeige

Zinedine Zidane soll Thibaut Courtois kürzlich mitgeteilt haben, dass der Belgier auch in der neuen Saison den Posten als Nummer-eins-Keeper innehat.

Denkbar schlechte Nachricht für Keylor Navas, der sich auf die Suche nach einem neuen Arbeitgeber machen darf.

Paris Saint-Germain, Manchester United und der FC Porto gelten als mögliche Abnehmer.

Doch wie wird das hierarchische Verhältnis hinter Courtois bei Real Madrid geregelt?

Im Zuge dessen besteht selbst innerhalb der Führungsgremien noch keine Einigkeit. Laut MARCA würde Zidane Sohnemann Luca gerne zur Nummer zwei erklären.

ONDA CERO zufolge pocht die Geschäftsführung jedoch darauf, in Zukunft auf Andrii Lunin als Courtois-Vertretung zu setzen.

Video zum Thema

Der 20-Jährige kam vor Saisonstart aus der Ukraine – an Zorya Luhansk waren 8,5 Millionen Euro fällig.

Lunin absolvierte aber kein einziges Spiel im Real-Dress, wurde stattdessen per sofort an CD Leganes verliehen.

Dort kommt der Ballfänger in der laufenden Saison auf gerade mal sechs Pflichtspiele.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige