FC Bayern :Erste Bayern-Offerte für Leroy Sane abgelehnt


Das Orakel muss im Fall Leroy Sane nicht mehr bemüht werden, schließlich hat der FC Bayern öffentlich sein Interesse an dem Flügelspieler ausgetragen. Ein erstes Angebot aus dem Münchner Raum ist bei Manchester City jedoch als nicht ausreichend bewertet worden.

  • Andre OechsnerFreitag, 31.05.2019
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Im Bemühen um Leroy Sane muss der FC Bayern offenbar den ersten Rückschlag hinnehmen. Der englische GUARDIAN schreibt, dass Manchester City das erste Angebot über 80 Millionen Euro ausgeschlagen hat.

Der deutsche Rekordmeister lasse sich dadurch aber nicht entmutigen und wolle seine Offerte nachbessern, heißt es weiter.

"Ich habe noch keine genauen Zahlen, aber ich denke, dass der finanzielle Rahmen sehr schwierig wird", deutete Präsident Uli Hoeneß in der SPORT BILD an.

Klar erscheint bisher nur: Der FC Bayern muss im Fall Sane die Leitplanke von 80 Millionen Euro durchbrechen.

Jedoch könnte das Geschäft am Gesamtpaket Ablöse/Gehalt scheitern. Auf rund 9,5 Millionen Euro wird das Fixgehalt des Flügelstürmers taxiert.

Mit den Transfers von Lucas Hernandez, Benjamin Pavard und Jann-Fiete Arp haben die Bayern bereits knapp 120 Millionen Euro in den Kader investiert.

Eine weitere Ausnahmesumme dürften Hoeneß und Co. nicht mehr freigeben.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige