Ex-Barça-Erfolgstrainer :Pep Guardiola will zurück zu Barça - aber nur als Jugendtrainer


Starcoach Pep Guardiola (47) will eines Tages zum FC Barcelona zurückkehren und dort in der Jugendabteilung arbeiten.

  • Tobias KrentscherMontag, 11.06.2018
Foto: katatonia82 / Shutterstock.com
Anzeige

Vier Jahre lang leitete Josep Guardiola als Cheftrainer der ersten Mannschaft die Geschicke des spanischen Rekord-Pokalsiegers. Am Ende standen 14 neue Trophäen in Barcelonas Vitrine.

Nach einer Auszeit verabschiedete sich Guardiola zum FC Bayern München, die er nach drei  Jahren in Richtung Manchester City verließ.

Bei den Sky Blues verlängerte der Katalane unlängst bis 2021. Geht er danach zurück nach Barcelona? Möglich, aber nicht als Cheftrainer der ersten Mannschaft.

Einen Trainerjob im Nachwuchs bei Barça kann sich Guardiola aber gut vorstellen, wie er laut MUNDO DEPORTIVO verriet.

"Wenn ich älter bin, möchte ich zu Barça zurückkehren, um in der Jugendakademie zu trainieren", erklärte der 47-Jährige dem Fachblatt zufolge.

Guardiola denkt gerne an seine Zeit als Trainer der zweiten Barcelona-Mannschaft zurück.

Video zum Thema

"Ich habe immer gedacht, dass ich mit einem Spiel pro Woche dort enden werde, wo ich angefangen habe, denn ich war sehr glücklich mit dem puren Fußball", so Guardiola weiter.

Er wisse allerdings, dass sich auch in der Nachwuchsabteilung der Fußball innerhalb der vergangenen zehn Jahre verändert habe.

Anzeige

"Die Kids haben bereits Berater und viele Leute um sich herum", bemängelte der Katalane.

Daher steht für Guardiola fest: Später will er sich nicht mit Beratern und Verträgen herumgeschlagen. "Ich will nur trainieren", so der City-Cheftrainer.

Als Barcelona-Präsident, wie von vielen Fans erhofft, sieht sich Guardiola ebenfalls nicht.

"Nein, ich bin ein Trainer und gut darin. Man kann nicht alles sein", so der Katalane, der nach dem Ende seiner Profitrainerlaufbahn mehr Golf spielen will.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige