Anzeige

Albert Puig erinnert sich :Ex-Barça-Jugendboss spricht über Riqui Puig und Ansu Fati

riqui puig 2020 102
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Anzeige

Ansu Fati war in der vergangenen Saison der große Shooting-Star beim FC Barcelona, Riqui Puig könnte in dieser Saison den Durchbruch schaffen. Barça-Coach Ronald Koeman ließ den jungen Mittelfeldakteur im ersten Test ran - und der Youngster überzeugte gegen Nastic.

Einer, der schon früh die Qualität von Riqui Puig erkannte, ist Albert Puig. Der ehemalige Jugendtrainer - und spätere Nachwuchsboss der Katalanen (von 2003 bis 2014 im Verein) berichtet gegenüber FRANCE FOOTBALL über seine ersten Eindrücke.

"Riqui war 11, als ich ihn zum ersten Mal spielen sah. Ich habe gesehen, wie er sich von Jahr zu Jahr weiterentwickelt hat, und wir haben beschlossen, dass wir ihn erst mit 14 holen", so Albert Puig.

ansu fati 2019 09 003
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Körperlich sei Riqui Puig damals seinen Altersgenossen unterlegen gewesen, "aber das hat ihm auch dabei geholfen, mental stärker zu werden, und ihn ermutigt, alles zu tun, um sich taktisch zu verbessern."

Bei Ansu Fati, der 2012 im Alter von neun Jahren von der Jugendabteilung des FC Sevilla zu den Blaugrana wechselte, sei der Fall von vornerein klar gewesen. "Da gab es keine Diskussion. Er war ein Rohdiamant und vermittelte große Freude am Spiel."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige