Victor Valdes beendet Karriere und steigt ins TV-Geschäft ein

18.08.2017 um 12:46 Uhr
von David Lopez
Redakteur
Berichtete bis 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball mit Schwerpunkt LaLiga.
victor valdes
Foto: sportgraphic / Shutterstock.com
Weiterlesen nach dem Video

Der 35-Jährige hängt Übereinstimmenden Medienberichten zufolge seine Handschuhe an den Nagel. Er steigt ins TV-Geschäft ein.

Laut MUNDO DEPORTIVO wurde das Unternehmen Crazy4fun mit den Partnern Rafa Coto und David Boja gegründet.

Valdes wird Miteigentümer und erhält eine eigene Show, in dem er als Interviewer auftritt. Die Produktion wurde angeblich bereits in 12 Länder verkauft.

Valdes hatte sich im Sommer mit dem Premier-League-Absteiger Middlesbrough auf eine Vertragsauflösung geeinigt.

Deportivo La Coruna und der portugiesische Traditionsverein Sporting Lissabon zeigten Interesse an einer Verpflichtung des Keepers, doch Valdes entschloss sich nun zu einem Karriereende.

Weiterlesen nach dem Video

Der Keeper gewann einst mit dem FC Barcelona zahlreiche Titel, unter anderem dreimal die Champions League und sechsmal die spanische Meisterschaft.

Nach seinem Abschied aus dem Camp Nou vor drei Jahren lief es aber nicht mehr richtig rund für ihn. Zunächst platzte sein Transfer zum AS Monaco aufgrund eines Kreuzbandrisses.

Bei Manchester United zerstritt sich der Schlussmann mit Teammanager Louis van Gaal, Valdes wurde aus der ersten Mannschaft verbannt.

Es ging für eine kurze Leihe zu Standard Lüttich, ehe er 2016 bei Middlesbrough unter seinem spanischen Landsmann Aitor Karanka anheuerte.

Doch Middlesbrough stieg aus der Premier League ab. Für Valdes war dies das letzte Erlebnis einer aktiven Karriere - bald bittet er die Superstars zum Gespräch.

WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG