Ex-Barça-Star :Paulinho besucht Barça - und schwärmt von Arthur Melo

paulinho 2018 12
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com
Werbung

Groß war der Spott, als Barça 2017 den Brasilianer Paulinho für 40 Millionen Euro aus China nach Spanien holte.

Zu schlecht, zu alt, zu teuer - so lautete das vorschnelle Urteil über Paulinho, der einst bei Tottenham Hotspur gescheitert war.

Doch der Routinier strafte seine Kritiker Lügen. Mit seiner Dynamik und Torgefahr - Paulinho erzielte wettbewerbsübergreifend neun Tore - überzeugte er die Kritiker.

Barça gab den Südamerikaner nach einem Jahr ab, obwohl Chefcoach Ernesto Valverde ihn behalten wollte.

50 Millionen Euro spült Paulinho im Winter in die Barça-Kassen, wenn seine Leihe an Guangzhou Evergrande zum Kauf wird.

Hintergrund


Am Mittwoch überraschte Paulinho seinen Ex-Trainer auf dem Vereinsgelände der Blaugrana.

"Ich freue mich sehr, zu meinen Ex-Teamkollegen und den Mitarbeitern zurückzukehren", betonte der 30-Jährige.

"Wann immer ich konnte, habe ich die Spiele der Blaugrana gesehen. Sie spielen gut".

Während Paulinho Barcelona verließ, kamen in Arthur Melo (21) und Malcom (21) zwei junge Brasilianer neu ins Camp Nou.

Paulinho hat von seinen Landsleuten eine hohe Meinung, vor allem von Arthur.

"Ich bin mir sicher, dass Arthur aufgrund seiner Qualität und seines Spielstils sehr gut in diese Mannschaft passt", sagte der Nationalspieler.

Und weiter: "Malcom ist ein junger Spieler mit einer strahlenden Zukunft vor sich."