Foto: LevanteMedia / Shutterstock.com

Ex-Barça-Superstar:Wegen Andres Iniesta: Tormaschine muss Vissel Kobe verlassen

  • Tobias Krentscher Freitag, 06.07.2018

Die Ankunft von Ex-Barça-Mittelfeldregisseur Andres Iniesta (34) sorgt bei Vissel Kobe für den Abschied des Brasilianers Leandro.

Werbung

Groß war die Freude in Japan und bei Vissel Kobe, als die Verpflichtung von Weltstar Andres Iniesta Ende Mai bekanntgegeben wurde.

Der Mittelfeldregisseur soll nicht nur das aktuelle Team verstärken, sondern mit seinen Kenntnissen und Fähigkeiten auch die Nachwuchsarbeit der Japaner voranbringen.

Man wolle mit der Verpflichtung von Iniesta zu "der Entwicklung der nächsten Generation von Spielern durch die Einführung der Iniesta-Methodik in die Jugendakademie" beitragen, teilte der Klub mit.

Vissel Kobe verfolge das Ziel, "die Nummer 1 in Asien zu werden", dazu könne Iniesta seinen Teil beitragen.

Für Leandro (33) bedeutet Iniestas Ankunft allerdings nichts Gutes. Der brasilianische Stürmer muss für den Spanier weichen.

Inter Miami: Beckhams MLS-Klub bekommt Namen und Wappen

Da in der japanischen Liga pro Klub nur drei nicht-asiatische Spieler spielen dürfen, gibt Vissel Kobe Leandro ab, um Platz für Iniesta zu schaffen.

Die drei Ausländerplätze belegen nun Andres Iniesta,  Lukas Podolski und Wellington.

Leandro hingegen, den man nach 52 Toren in 122 Spielen für Vissel Kobe durchaus Tormaschine nennen kann, muss gehen.

Der 33-Jährige wechselt zum japanischen Zweitligisten Tokyo Verdy.

Werbung

Weltweit

Weltweit


Beliebte News

Weitere Themen