FC Barcelona :Ex-Boss warnt Barça vor Verpflichtung von Antoine Griezmann


Antoine Griezmann verlässt Atletico Madrid. Das ist seit dieser Woche bekannt. Offen ist: Wohin wechselt er? Barça gilt als Favorit. Doch Joan Laporta warnt.

  • Fussballeuropa RedaktionSonntag, 19.05.2019
Foto: Maxisport / Shutterstock.com
Anzeige

Ex-Barça-Präsident Joan Laporta (2003 bis 2010) würde einen Bogen um Antoine Griezmann (28) machen, wäre er noch in Amt und Würden beim FC Barcelona.

"Ich denke, dass die meisten Fans ihn nicht wollen - auch wegen seines Preises, den ich für übertrieben halte", sagte der Ex-Boss.

Griezmann kostet aufgrund seiner Ausstiegsklausel 120 Millionen Euro Ablöse. Laut L'EQUIPE fordert er zudem 17 Millionen Euro netto Jahresgehalt.

Barça, Manchester United, PSG und Bayern München werden als Abnehmer für Griezmann gehandelt, Barça gilt als Favorit.

Bei den Barcelona-Fans gibt es Vorbehalte. Sie haben nicht vergessen, wie Griezmann im vergangenen Sommer seine Entscheidung gegen Barça und für eine Vertragsverlängerung bei Atletico Madrid inszeniert hat.

Joan Laporta hat auch sportlich Vorbehalte. "Ich denke, es gibt andere Spieler, die genauso gut sind und Barça dasselbe geben können."

Allerdings gab der Ex-Funktionär auch zu, dass die Barça-Fans Griezmann im Falle des Kommens unterstützen würden, " so wie es mit allen anderen Neuzugängen auch passiert ist."

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige