Reds wollten Rodrygo :Ex-Coach verrät: Liverpool wollte Reals neues Supertalent

Foto: CP DC Press / Shutterstock.com
Anzeige

Der FC Liverpool gab bereits vor dem feststehenden Wechsel von Rodrygo zu Real Madrid offenbar ein Gebot für das Ausnahmetalent ab.

"Es gab eine Phase, in der Liverpool stark darum geworben hat, dass er geht, als er noch in der Jugendabteilung war", enthüllt Elano, Rodrygos ehemaliger Trainer beim FC Santos, bei ESPN.

"Die Summe war sehr niedrig, aber sie haben es probiert. Die Summe, die Real später geboten hat, war 30 Millionen Euro höher."

Rodrygo hatte sich erst in diesem Sommer den Madridistas angeschlossen, die den Deal allerdings schon ein Jahr zuvor unter Dach und Fach gebracht hatten. Stolze 45 Millionen Euro gingen für den Flügelspieler über die Theke.

Nach und nach stellt Rodrygo unter Beweis, dass sich diese Investition auszahlen wird.

Beim 6:0 in der Champions League gegen Galatasaray Istanbul überragte der 18-Jährige alle anderen auf dem Feld und avancierte mit einem Dreierpack zum Matchwinner.

» Jürgen Klopp entschuldigt sich bei Übersetzer

» Mohamed Salah: Jürgen Klopp schwärmt von seinem Traumtor

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige