Ex-Dortmund-Weggefährten :Aussöhnung! Mats Hummels enthüllt "gutes Gespräch" mit Thomas Tuchel

mats hummels dfb 2
Foto: Celso Pupo / Shutterstock.com

Hat Mats Hummels einen Trainer namens Thomas Tuchel beim FC Bayern verhindert?

Anfangs vielleicht schon, aber mit der Absage hat der Weltmeister wenig zu tun. Beide haben sich nämlich im schon Herbst versöhnt!

"Wir haben uns in einer Länderspielpause in Dortmund getroffen und geredet", bestätigte der Innenverteidiger in der SPORT BILD.

Worüber sie gesprochen haben, wollte er aber nicht verraten.  Der 29-Jährige weiter: "Ich kann sagen: Es war ein gutes Gespräch."

Hintergrund


Die Aussprache war nach dem Pokalfinale 2016 auch bitternötig. Damals bemängelte der Dortmunder Coach Thomas Tuchel, dass sich Mats Hummels wegen Muskelkrämpfen habe auswechseln lassen.

Auch seine Leistung habe ihm nicht gefallen. Der 44-Jährige damals: "Er kann es besser."

Seitdem herrschte Funkstille zwischen beiden, schließlich ging Hummels im Sommer 2016 zum FC Bayern.

Als Tuchel im Oktober 2017 das erste Mal als neuer Coach der Münchener im Gespräch war, soll Hummels den Bossen seine Meinung gesagt haben.

Auch zuletzt hieß es immer wieder, dass der Weltmeister die Säbener Straße verlassen wird, sollte Tuchel neuer Trainer werden.

Doch schon im Herbst 2017 gab es die Aussprache. Seitdem sei alles gut.