Ex-Dortmunder :Ciro Immobile: Für Lazio Rom hat er auf Geld verzichtet

ciro immobile 2019
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com

Ciro Immobile hat es wieder getan: Nicht einmal ein Jahr nach seiner letzten Vertragsverlängerung hat der Nationalstürmer erneut ein neues Arbeitspapier bei Lazio Rom unterschrieben.

Statt bis 2022 ist Immobile nun bis 2023 an den Hauptstadtklub gebunden.

Medienberichten zufolge kassierte Immobile - ebenso wie Mannschaftskollege Sergej Milinkovic-Savic - eine Gehaltserhöhung auf drei Millionen Euro netto pro Jahr.

Bei seiner Entscheidung für ein neues Arbeitspapier im Olimpico spielte Geld aber nicht die wichtigste Rolle, beteuert der Ex-Dortmunder.

Hintergrund


"Es ist eine große Ehre für mich, für Lazio zu spielen, und ich bin hier geblieben, obwohl ich anderswo mehr verdient hätte", erklärte Immobile.

Ciro Immobile hat seit seiner Ankunft in Rom 73 Tore in 98 Spielen erzielt, er wurde in der vergangenen Saison Torschützenkönig, gemeinsam mit Mauro Icardi von Inter Mailand.

In Dortmund und Sevilla wurde Immobile als Flop verspottet, bei Lazio ist er längst Publikumsliebling.

Immobile ist glücklich: "Wenn ich auf dem Feld bin und die Fans meinen Namen singen höre, bewegt es mich immer wieder."

Immobile verpasste mit Lazio Rom in der vergangenen Saison die Champions-League-Qualifikation nur knapp. Aktuell sind die Römer auf dem 4. Tabellenplatz zu finden.