Ex-Dortmunder :Valencia nur Übergangsstation: Michy Batshuayi will zurück zu Chelsea

michy batshuayi 2
Foto: daykung / Shutterstock.com
Anzeige

Die Fledermäuse sicherten sich im vergangenen Sommer die Dienste des Belgiers auf Leihbasis bis zum Saisonende.

Batshuayi hat nicht vor, länger als bisher ausgemacht im Estadio Mestalla zu bleiben. Das stellt er gegenüber der TIMES klar.

"Nein", sagte Batshuayi auf die Frage nach einem möglichen längerfristigen Verbleib.

Als Grund nannte der Ex-Dortmunder: "Ich habe so viel Respekt für Chelsea, und ich liebe den Klub."

Das Leihgeschäft diene dazu, sich weiterzuentwickeln und " um zu zeigen, wie gut ich bin, damit ich als besserer Spieler zu Chelsea zurückkehren kann."

Chelsea hatte vor drei Jahren 40 Millionen Euro Ablöse für Batshuayi an Olympique Marseille gezahlt.

Eine Hauptrolle an der Stamford Bridge spielte er bisher aber nicht. In der vergangenen Rückrunde war er an Borussia Dortmund verliehen.

Bei den Schwarzgelben überzeugte er als Aubameyang-Ersatz, traf regelmäßig.

Auch in der Primera Division netzte Batshuayi bereits ein. Damit hat er in vier der Top5-Ligen Europas (Ligue 1, Premier League, Bundesliga, LaLiga) getroffen.

Nur die Serie A fehlt dem Belgier noch in seiner "Sammlung." Womöglich ändert sich dies noch nach seiner Valencia-Leihe.

Mit dem SSC Neapel und der Roma sollen sich in diesem Jahr bereits zwei italienische Top-Klubs um Batshuayi bemüht haben…