Anzeige

Ex-Dortmunder :Während Zeit bei Real Madrid: Nuri Sahin um Steuer-Millionen geprellt?

nuri sahin ronaldo
Foto: Photo Works / Shutterstock.com
Anzeige

Der gebürtige Lüdenscheider wechselte im Sommer 2011 zu Real Madrid, wurde ein Jahr später an Liverpool verliehen.

Im Frühjahr 2013 kehrte er nach Dortmund zurück. Wie die  Tageszeitung EL MUNDO nun berichtet, wurde Sahin während seiner Spanien-Zeit Opfer einer Finanzinspektorin.

Diese soll 40 Fußball- und Basketball-Profis um 6,5 Millionen Euro betrogen haben.

Die Masche: Sportler, die weniger als 180 Tage pro Jahr im Land leben, müssen nicht den Spitzensteuersatz von knapp 50 Prozent zahlen.

Nuri Sahin hätte angeblich eine Steuerrückzahlung erwarten können, doch das zu viel gezahlte Geld soll nicht zurückerstattet worden sein.

Die Finanzbeamtin und ihre Komplizen leiteten das Geld stattdessen angeblich auf eine eigens gegründete Firma und deren Konto um.

Folge uns auf Google News!