Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com

Ex-Juventus-Urgestein:Claudio Marchisio: Milan wollte sein Gehalt verdoppeln

  • Fussballeuropa Redaktion Samstag, 13.10.2018

Ex-Juve-Star Claudio Marchisio (32) hätte mit einem Wechsel zum AC Mailand eine kräftige Gehaltserhöhung kassieren können.

Werbung

Claudio Marchisio verließ Juventus Turin im vergangenen Sommer nach mehr als 20 Jahren in Richtung Russland.

Der langjährige italienische Nationalspieler heuerte bis 2020 bei Zenit St. Petersburg an. Ein Jahr zuvor hätte er zum AC Mailand wechseln können.

"2017 hat er Milan abgesagt", verriet Marchisios Vater Stefano gegenüber TUTTOSPORT. "Sie wollten sein Gehalt verdoppeln."

Doch für Claudio Marchisio kam ein Vereinswechsel innerhalb Italiens nicht infrage: "Er wollte bei Juventus, dem Verein den er liebt, bleiben und dort seine Karriere beenden."

Doch es kam anders. Weil Marchisio unter Massimiliano Allegri (51) kaum noch zum Einsatz kam, bat er die Bianconeri um Vertragsauflösung.

Ex-Präsident sicher: Paulo Dybala wird Juventus verlassen

Dass es nicht zum Verbleib bis zum Karriereende kam, mache seinen Sohn etwas traurig, so Papa Marchisio, aber "Claudio ist sehr glücklich mit seinem neuen Leben."

Zenit St. Petersburg sei "ehrgeizig" habe ein "sehr modernes Stadion und sie sind die Besten der Liga."

Werbung

Juventus Turin

Serie A


Beliebte News

Weitere Themen