Paris Saint-Germain :Ex-PSG-Trainer: "Lieber zwei Mbappes als zwei Neymars"

neymar 2020 01 036
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Egal ob Neymar noch in diesem Sommer zum FC Barcelona wechselt oder sich Kylian Mbappe im darauffolgenden Real Madrid anschließt – Ex-PSG-Coach Jean-Michel Larque macht aus seiner Vorliebe zum Franzosen keinen Hehl.

"In meinem Team hätte ich lieber zwei Mbappes als zwei Neymars", sagt Larque gegenüber dem Radiosender RMC. Dies habe allerdings nichts damit zu tun, dass er Neymar nicht leiden könne, drückt Larque wenige Augenblicke später nach.

Neymar bringe ein gewisses Maß an Aufregung auf dem Platz mit, dies hätte Mbappe in dieser Art nicht. Aufgrund des Altersunterschieds tendiert Larque im Falle des Falles allerdings zu Mbappe, der sieben Jahre jünger als Neymar ist.

neymar 2020 01 030
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Larque, der zwischen 1977 und 1979 aktiv für Paris Saint-Germain spielte und den Klub während einer Saison als Spieltrainer betreute, missfällt bei Mbappe allerdings dessen kürzliche Auseinandersetzung mit Thomas Tuchel.

"Kylian war nicht immer ein vorbildlicher Fußballer", sagt er. "Er hat sich mitreißen lassen und widersprüchlich gehandelt."

Hintergrund


Nachdem vor Kurzem bereits Jerome Rothen behauptete, Mbappe wäre in diesem Sommer unter normalen Umständen zu Real Madrid gewechselt, schlägt auch Larque in diese Kerbe.

Er sagt: "Von meinen Quellen weiß ich, dass Mbappe kurz vor dem Wechsel zu Real Madrid stand." Aufgrund der Coronakrise wird sich ein mögliches Engagement des Sturm-Überfliegers aber mindestens bis in den Sommer 2021 verschieben.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!