Foto: sportgraphic / Shutterstock.com

Real Madrid :Ex-Real-Boss verrät: Thierry Henry hatte in Madrid unterschrieben

  • Fussballeuropa Redaktion Donnerstag, 28.02.2019

Real Madrid stand einst dicht vor einer Verpflichtung von Thierry Henry. Das hat Ex-Präsident Lorenzo Sanz (75) ausgeplaudert.

Werbung

Thierry Henry startete seine Weltkarriere einst beim AS Monaco in der Ligue 1, wechselte dann nach Italien zu Juventus Turin.

Zur Vereinslegende und zum Rekordtorschützen wurde er beim FC Arsenal, ehe er 2007 zum FC Barcelona weiterzog und 2010 in die Major League Soccer nach New York transferiert wurde.

Beinahe wäre aber alles ganz anders gekommen. Wie Lorenzo Sanz verrät, wäre Thierry Henry aus der Ligue 1 einst beinahe zu Real Madrid gewechselt.

"Er hat damals in Monaco gespielt", blickt der ehemalige Real-Präsident  (1985 bis 1995) zurück:

"Wir haben ihn überzeugt und er hat den Vertrag unterschrieben, aber als wir ihn im Flugzeug hatten, um nach Madrid zu kommen, kam der Vater und sagte, er könne nicht gehen."

Henrys Vater habe Angst vor dem Präsidenten von Monaco gehabt, so Sanz. "Ich wollte das klären, aber er wollte einfach nicht."

Am Ende wurde der Transfer abgeblasen. Das unterzeichnete Arbeitspapier habe er noch heute in der Schublade, betont der Ex-Präsident.

1999 ging Henry dann nach Italien, ehe er ein halbes Jahr später bereits weiterzog. Ende 2014 beendete er seine Karriere im Trikot der New York Red Bulls.

Werbung

Real Madrid

Weitere Themen