Paris Saint-Germain

Ex-Supertalent Jese plant Neustart unter einem alten Bekannten

jese rodriguez 13
Foto: Marcos Mesa Sam Wordley / Shutterstock.com

Jese galt einst als der kommende Superstar bei Real Madrid. Manche sahen in dem Eigengewächs bereits den Nachfolger von Cristiano Ronaldo.

2016 legte Paris Saint-Germain 25 Millionen Euro für ihn auf den Tisch. Jeses Plan: Stammspieler bei PSG statt Joker bei Real.

Paris Saint-Germain

Doch das einstige Supertalent ist tief gefallen. Er steht bei Paris Saint-Germain seit langem auf dem Abstellgleis. Leihen an Las Palmas und Stoke verliefen wenig erfolgreich.

Auch wenn Jese in den vergangenen Jahren sportlich nur wenige Schlagzeilen produzierte, sondern eher durch sein Privatleben, ist das Talent des Offensivakteurs unbestritten.

Vereine aus Italien bemühten sich um den 25-Jährigen, unter anderem Torino. Doch Jese geht zurück in seine spanische Heimat.

Betis Sevilla nimmt Jese auf Leihbasis bis zum Saisonende unter Vertrag.

Die Andalusier freuen sich auf "Geschwindigkeit, Vertikalität und Vielseitigkeit", die Jese Rodriguez mitbringe.

Jese trifft bei Betis Sevilla auf einen alten Bekannten: Quique Setién. Mit dem Chefcoach arbeitete Jese bereits während seiner Ausleihe an Las Palmas 2017 zusammen.

Dass Jese es ernst meint mit einem Karriere-Neustart, zeigen Informationen von RMC.

Dem Radiosender zufolge hat der ehemalige spanische Jugendnationalspieler sieben Kilo abgespeckt, um in bestmöglicher Verfassung bei Betis Sevilla einzusteigen.