Anzeige

Ex-United-Superstar :Warum Wayne Rooney eine Jahresgage von 60 Millionen Euro ablehnte

wayne rooney england 2016
Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com
Anzeige

Wayne Rooney wechselte im vergangenen Sommer von Manchester United zu seinem Heimatverein FC Everton - nach 13 Jahren bei den Red Devils.

Im Goodison Park verdient der Ex-Nationalstürmer sicherlich nicht schlecht, andernorts hätte der Superstar allerdings viel mehr verdienen können.

"Im Sommer, als ich ManUnited verließ, wäre es leicht für mich gewesen, ins Ausland zu gehen, nach China, irgendwo andershin, Geld einzusammeln und die letzten paar Jahre meiner Karriere viel Geld zu verdienen", sagte der Brite laut TRANSFERMARKT.

Das würde aber nicht zu ihm passen, so Rooney: "Das bin nicht ich. Ich brauche diese Tore, ich brauche diesen Druck. Der Wunsch zu spielen, wäre verloren gegangen, wenn ich diese andere Option gewählt hätte."

Bei den Toffees unterschrieb Rooney einen Zweijahresvertrag bis 2019. Die erste Spielzeit läuft individuell bereits gut. 11 Tore stehen für den Superstar zu Buche.

In der Chinese Super League hätte Rooney seinen Karriereherbst nicht nur finanziell besser gestalten können, auch wäre der Ligaalltag für den 32-Jährigen wohl stressfreier gewesen. Das war Rooney aber egal.

Der Rekordtorschütze von United: "Ich weiß, dass es mehr Druck bedeutete, nach Everton zurückzukommen – das war das, was ich wollte. Ich wollte mich den Everton-Fans erneut beweisen und versuchen, diesem Klub zu helfen nach vorne zu kommen und Titel zu gewinnen."

Medienberichten zufolge hätte Rooney in China 60 Millionen Euro pro Jahr kassieren können. Bei United erhielt der Nationalstürmer knapp 16 Millionen Euro pro Spielzeit.

Um für Everton zu spielen, akzeptierte der Ex-Nationalstürmer eine Gehaltshalbierung seines früheren Salärs.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige