Ex-United-Wunderkind :China-Klub macht Zaha schöne Augen

wilfried zaha 2
Foto: Pal2iyawit / Shutterstock.com
Werbung

Nach Informationen der Tageszeitung The Sun stand der ehemalige englische Nationalspieler bereits im Winter auf dem Einkaufszettel des Chinese Super League-Klubs, der 23-Jährige blieb Crystal Palace jedoch treu.

Der Boulevardzeitung zufolge haben die Chinesen den Kampf um den schnellen Außenstürmer aber noch nicht aufgegeben. In der nächsten Transferperiode will Beijing Guoan dem Vernehmen nach erneut seine Fühler ausstrecken.

Hintergrund

Ob der einstige 12-Millionen-Einkauf von Manchester United sein Heimatklub Crystal Palace jedoch wegen des Geldes in Richtung Fernost verlässt, bleibt abzuwarten.

Der Flügelstürmer  verriet im Dezember, dass Geld für ihn nicht das Wichtigste sei und er jeden Monat ein Zehntel seines Gehalts an Wohltätigkeitsorganisationen abgebe.

Zaha galt einst als Englands größtes Offensiv-Juwel und wechselte 2013 von Crystal Palace zu Manchester United.

Bei den Red Devils konnte sich der Flügelstürmer aber nicht durchsetzen. Anfang 2015 kehrte er für vier Millionen Euro zu seinem Heimatklub zurück und unterschrieb bis 2020.

Video zum Thema