Ex-Weggefährten :Klinsmann glaubt: Real Madrid und Barça würden Jogi Löw reizen

jogi low 8
Foto: Tomasz Bidermann / Shutterstock.com

Von 2004 bis 2006 arbeiteten Klinsmann als Teammanager und Löw als Coach an der Wiederbelebung der deutschen Nationalmannschaft.

Nach einer schwachen EM 2004 führte das Duo die DFB-Auswahl zum dritten Platz bei der Heim-WM, dann übernahm Löw als Chef.

2014 wurde Deutschland unter Löw als Cheftrainer Weltmeister. Der 58-Jährige steht beim deutschen Fußballverband noch bis 2020 unter Vertrag.

Bisher lehnte Löw alle Anfragen von Vereinen ab. Das könnte sich aber bald ändern.

Laut Ex-Weggefährte Klinsmann würde Löw durchaus wieder einen Klub übernehmen.

Hintergrund


"Joachim ist, denke ich, da offen. In seiner Güteklasse reden wir von den Top-6-Klubs auf der Welt", sagte Klinsi gegenüber dem KICKER.

"Wenn einer von denen den richtigen Moment erwischt, kann ich mir vorstellen, dass Joachim das reizt", so der Ex-Weltklassestürmer.

Und weiter: "Mich hat damals der FC Bayern gereizt. Wenn Real Madrid oder Barcelona bei ihm anklopfen, reizt ihn das vermutlich auch."