Anzeige

Ex-Welttorhüter :Oliver Kahn deckt auf: Warum Sir Alex Ferguson noch heute böse auf den Torwart-Titan ist

oliver kahn parade
Foto: sportgraphic / Shutterstock.com
Anzeige

Im Gespräch mit der SPORT BILD enthüllte der ehemalige Nationalkeeper eine Anfrage aus Manchester von Englands Rekordmeister United.

"Alex Ferguson ist heute noch böse auf mich. Er ist fest davon ausgegangen, dass ich 2003 oder 2004 fest zu Manchester United wechseln würde", sagte Kahn dem Fachblatt.

Ihm sei es damals aber wichtiger gewesen, " die Ära bei Bayern zu prägen". Heute würde sich der 48-Jährige wohl anders entscheiden.

"Im Rückblick glaube ich, dass ich es damals vielleicht doch hätte machen sollen", gab Kahn ehrlich zu. Dies wäre eine " reizvolle Herausforderung" gewesen.

Manchester United war 2003 auf der Suche nach einem neuen Keeper. Fabian Barthez verließ das Old Trafford auf Leihbasis in Richtung Olympique Marseille.

Tim Howard kam aus den USA, doch Alex Ferguson hoffte auf einen Weltklasse-Keeper wie Kahn. Dieser kam dann 2005 in dem niederländischen Nationalkeeper Edwin van der Sar.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige