Hazard-Erbe bei Chelsea? :Falls Bayern absagt: Philippe Coutinho vor Insel-Rückkehr

coutinho fc bayern
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Philippe Coutinho hat sich beim FC Bayern München in den vergangenen Wochen zum Dreh- und Angelpunkt des Offensivspiels entwickelt.

Ob der deutsche Rekordmeister Gebrauch von seiner 120 Millionen Euro schweren Kaufoption machen wird, steht allerdings nach wie vor in den Sternen.

Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge spielt auf Zeit, verwies jüngst auf den Umstand, dass man sich erst im Mai entscheiden muss.

Bei Barça steht laut MUNDO DEPORTIVO jedoch fest: Unabhängig von Bayern Münchens Entscheidung soll Coutinho das Camp Nou 2020 endgültig verlassen.

Hintergrund


Der Südamerikaner soll verkauft werden - und dadurch einen Teil der Ablösesumme für die geplante Rückkehr von PSG-Superstar Neymar (27) einbringen.

Der Sporttageszeitung aus Barcelona zufolge wäre im Falle einer Bayern-Absage die Premier League das bevorzugte neue Betätigungsfeld für Coutinho.

Als möglichen Abnehmer nennt MUNDO DEPORTIVO Tottenham Hotspur, wo Jose Mourinho (56) neuerdings das Zepter schwingt.

Auch Manchester United wird ins Spiel gebracht, allerdings scheint ein Transfer wegen Coutinhos Vergangenheit bei United-Erzrivale Liverpool unwahrscheinlich.

Der FC Chelsea könnte schon eher als neuer Coutinho-Klub infrage kommen. An der Stamford Bridge wird ein Offensiv-Neuzugang benötigt nach dem Abschied von Eden Hazard im vergangenen Sommer zu Real Madrid.

Cheftrainer Frank Lampard hatte die Verpflichtung eines kreativen Spielers jüngst öffentlich als Ziel genannt.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!