FC Barcelona :Falls Messi geht: Ein Landsmann soll sein Nachfolger werden

lionel messi 2019 01 7
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com

Geht der FC Barcelona tatsächlich davon aus, dass Lionel Messi seinen Herzensklub nach 20-jähriger Zugehörigkeit verlassen wird? Jedenfalls will sich der spanische Topklub offenbar für den Ernstfall gewappnet sehen.

Laut einem TUTTOSPORT-Bericht beschäftigt sich das Management in Barcelona daher mit Paulo Dybala. Messi hatte sich vor Kurzem mit dem neuen Barça-Trainer Ronald Koeman verabredet. Für das Gespräch soll der Superstar sogar seinen Urlaub abgebrochen haben.

In dem persönlichen Austausch soll Messi mitgeteilt haben, dass er durchaus darüber sinniere, Barça noch zu verlassen. Dass der Inhalt im Anschluss an die Öffentlichkeit gedrungen war, soll die Vereinsikone zusätzlich verärgert haben.

paulo dybala 2020 7014
Foto: sbonsi / Shutterstock.com

Zurück zu Dybala: Messis Landsmann hat eine starke Saison für Juventus Turin hinter sich. Obwohl bis auf den Scudetto kein weiterer Titelgewinn gelang, überzeugte Dybala mit insgesamt 31 Torbeteiligungen.

Hintergrund


Nachdem in Italien bereits Abschiedsgerüchte in Umlauf gebracht wurden, fand Dybalas Agent Jorge Antun zuletzt deutliche Worte.

"Ich habe in diesen Tagen in den Zeitungen Gerüchte gelesen, die völlig falsch sind. Paulo Dybala ist ein Spieler von Juventus und glücklich, dort zu sein. Wir arbeiten derzeit mit dem Klub daran, die Zusammenarbeit zu verlängern."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!