FC Barcelona Philippe Coutinho: Vier englische Klubs wollen ihn - Arsenal reicht Angebot ein

coutinho 2021 8
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Coutinho besitzt in Barcelona einen bestens datierten Vertrag bis zum Juni 2023. Seine zweifelsfrei genialen Anlagen konnte der feinfühlige Brasilianer im Camp Nou allerdings seit seiner Ankunft im Januar 2018 nur selten nachweisen.

Barça will den Brasilianer im Winter abgeben, um Platz im Gehaltsbudget zu schaffen. Neuzugang Ferran Torres (21) konnte wegen des Financial Fairplay der Primera Division noch nicht für den Spielbetrieb gemeldet werden. Sollte Coutinho gehen, wäre die Registrierung kein Problem. Der Abschied würde zudem weiteren Spielraum schaffen.

FC Barcelona

Laut Sport will Coutinho gehen, um regelmäßige Spielpraxis im WM-Jahr zu erhalten. Er soll eine Rückkehr in die Premier League bevorzugen. Dort spielte der Edeltechniker bereits von 2013 bis 2018 erfolgreich für den FC Liverpool.

Newcastle, Leicester, Tottenham und Arsenal wollen Coutinho

Aus Englands Oberhaus zeigen mehrere Vereine Interesse: Newcastle United, Leicester City, Tottenham und auch der FC Arsenal. Die Gunners wollen Coutinho nach Informationen der Tageszeitung Mirror für sechs Monate ausleihen und sich eine Kaufoption über angeblich 6 Millionen Euro plus Boni sichern.

Arsenal ist dem Vernehmen nach bereit, das komplette Gehalt des Südamerikaners zu übernehmen. Laut Reporter Tom Hopkinson will Barça Coutinho aber bereits in der Winter-Transferperiode verkaufen  - für knapp zehn Millionen Euro Ablöse. Barça hatte im Januar 2018 noch 135 Millionen Euro Ablöse investiert. Barça will laut Mirror bis zum Mittwoch Klarheit von den Londonern haben.

Xavi: "Wir wissen noch nicht, was mit ihm geschieht"

Dass der 29-Jährige in Barcelonas Plänen keine Rolle spielt, zeigen Xavi Hernandez' jüngste Aussagen. "Wir wissen noch nicht, was mit ihm geschieht", erklärte der Barça-Coach am Dienstag im Pressegespräch: "Natürlich müssen wir im Januar auch Spieler abgeben."