80 Millionen: Frenkie de Jong hat einen neuen Verehrer

26.11.2022 um 16:00 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
frenkie de jong
Frenkie de Jong steht seit 2019 bei Barça unter Vertrag - Foto: / Getty Images

Barça-Präsident Joan Laporta hätte Frenkie de Jong im vergangenen Sommer gerne an Manchester United verkauft. Die Red Devils und ihr Trainer Erik ten Hag wollten die Niederländer unbedingt ins Old Trafford locken, mit Barça war man sich über eine Ablösesumme im hohen zweistelligen Millionenbereich einig.

De Jong hat aber kein Interesse, das Camp Nou zu verlassen. Der Nationalspieler fühlt sich privat und sportlich rundum wohl in der katalanischen Metropole und will sein bis 2026 gültiges Arbeitspapier erfüllen. Ex-Boss Josep Maria Bartomeu hatte den Vertrag des 25-Jährigen im Zuge der Corona-Pandemie Ende Oktober 2020 langfristig verlängert.

De Jong stimmte einer zwischenzeitlichen Gehaltskürzung zu. Die Zahlungen wurden aber nur in die Zukunft verschoben. Jetzt ist Zahltag für den Niederländer. Barça hofft auf ein Entgegenkommen beim Thema Gehaltsverzicht, sonst werden Laporta und Co. weiterhin versuchen, den Großverdiener zu verkaufen. Für 80 Millionen Euro soll der FC Barcelona verkaufsbereit sein.

Frenkie de Jong an die Anfield Road?

Mit dem FC Liverpool steht womöglich ein neuer Abnehmer parat. Wie das spanische Onlineportal fichajes.net unter Verweis auf Quellen aus England berichtet, ist Frenkie de Jong ein Transferziel des Klubs von Jürgen Klopp.

getty frenkie de jong 22112528
Jürgen Klopp und der FC Liverpool sollen Interesse an De Jong zeigen - Foto: mooinblack / Shutterstock.com

De Jong soll offenbar das Mittelfeld der Reds verjüngen. Jordan Henderson (32), Thiago Alcántara (31) und James Milner (36) nähern sich langsam aber sicher dem Herbst ihrer Karrieren. De Jong könnte mit seinen 25 Jahren an der Anfield Road zukünftiger Führungsspieler und Mittelfeldpartner der Supertalente Harvey Elliott und Curtis Jones sein.

Manchester United weiterhin interessiert

Weiterhin großes Interesse an dem 46-maligen Nationalspieler zeigt Manchester United. Nach der Vertragsauflösung mit Topverdiener Cristiano Ronaldo haben die Red Devils im Gehaltsbudget viel Platz für einen neuen Hochkaräter.

Trainer Erik ten Hag soll nach wie vor bei den Vereinsbossen für eine Verpflichtung seines niederländischen Landsmanns, den er aus gemeinsamen Zeiten bei Ajax Amsterdam bestens kennt, werben.

Verwendete Quellen: fichajes.net