Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

FC Barcelona :Abschied von Paulinho: Barça-Coach Ernesto Valverde wusste von nichts

  • Fussballeuropa Redaktion Dienstag, 31.07.2018

Chefcoach Ernesto Valverde vom FC Barcelona war Medienberichten zufolge gegen den Abschied von Paulinho (30) aus dem Camp Nou.

Werbung

Der Routinier war erst im vergangenen Sommer für 40 Millionen Euro von Guangzhou Evergrande zu Barça gekommen und zunächst enorm kritisch beäugt worden.

Allerdings strafte der brasilianische Nationalspieler seine Kritiker Lügen. Er wurde einer der torgefährlichsten Mittelfeldakteure der Primera Division und spielte eine durchaus entscheidende Rolle beim Gewinn von Copa del Rey und LaLiga.

Überraschend gaben die Katalanen den Routinier in der aktuellen Transferperiode an seinen Ex-Verein Guangzhou Evergrande ab - zunächst per Leihe, im Winter werden 50 Millionen Euro Ablöse fällig.

Wie die Sporttageszeitung AS nun berichtet, war Ernesto Valverde gegen den Abschied. Er sei von Pep Segura, Eric Abidal und Ramon Planes vor vollendete Tatsachen gestellt worden.

Barça hat bisher einen Mittelfeldspieler (Arthur), einen Innenverteidiger (Clement Lenglet) und einen Flügelstürmer (Malcom) verpflichtet.

FC Barcelona

Weitere Themen