Adama Traore: Fester Barça-Wechsel nur unter einer Bedingung

22.03.2022 um 08:16 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
imago adama traore
Foto: NurPhoto / imago images

Der FC Barcelona ist finanziell nicht in der Lage, den permanenten Wechsel von Adama Traore zu bewerkstelligen. Laut Sport geht der Kauf des Flügelstürmers nur über die Bühne, sollte Barça die mit den Wolverhampton Wanderers ausgehandelte Kaufoption in Höhe von 30 Millionen Euro nicht zahlen müssen.

Berater Jorge Mendes wisse das schon seit den Verhandlungen im Januar und versuche aktuell, alles in die Wege zu leiten, dass Traore auch in den kommenden Jahren seiner Berufung bei den Blaugrana nachgehen kann.

Als erste Option gilt ein reines Tauschgeschäft mit Francisco Trincao, der bis Saisonende von Barça an die Wolves verliehen ist. Der Flügelstürmer kommt im Molineux aber kaum zum Einsatz und hatte sich darüber jüngst sogar öffentlich beklagt.

Ein anderes Szenario wäre eine Verrechnung mit Riqui Puig, an dem die Wolves Interesse signalisieren sollen. Dass Traore seinen 2023 auslaufenden Vertrag verlängert und im Anschluss noch mal zum Nulltarif nach Katalonien ausgeliehen wird, erscheint dagegen äußerst fraglich.

Verwendete Quellen: Sport