Ajax-Planer erklärt: Warum Nicolas Tagliafico nicht zu Barça gewechselt ist

02.02.2022 um 10:22 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
nicolas tagliafico
Foto: kivnl / Shutterstock.com
Weiterlesen nach dem Video

Nicolas Tagliafico hatte im vergangenen Monat auf die Mitarbeit von Ajax Amsterdam gehofft. Der Linksverteidiger wollte seinen großen Traum wahr werden lassen und sich dem FC Barcelona anschließen. Die Azulgrana ihrerseits zeigten großes Interesse an einer Zusammenarbeit. Ajax legte jedoch seinen Wechselveto ein.

"Nico zu behalten, war ziemlich schwierig. Ich wünsche Nico alles, aber wir müssen auch aufpassen, dass wir uns nicht selbst ins Bein schießen", sagte Ajax' Fußballdirektor Marc Overmars gegenüber dem vereinseigenen Kanal. "Wir haben keine gute Lösung gefunden. Natürlich ist es schade für ihn, denn Barcelona hat immer noch einen fantastischen Namen. Es ist jetzt nicht gut für ihn, dass er weniger bei uns spielt, aber ein Transfer war nicht zu erwarten."

Overmars ist überzeugt davon, dass Tagliafico noch immer ein sehr wichtiger Teil der Mannschaft ist – ungeachtet seiner geringen Einsatzzeiten. Mit dem erfahrenen 36-fachen Nationalspieler in der Hinterhand kann Erik ten Hag leichter wechseln, wenn Lisandro Martinez oder Daley Blind nicht einsatzfähig sind.

Barça hat unterdessen im Januar keinen anderen Linksverteidiger unter Vertrag genommen. Ändert sich Tagliaficos Situation in Amsterdam nicht grundlegend, ist von einem erneuten Wechselbegehren im Sommer auszugehen. Spätestens dann dürfte auch Barça wieder auf den 29-Jährigen zugehen.

Video zum Thema
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG