Alvaro Morata: Barça-Wechsel keine Option! Berater beendet Spekulationen

25.01.2022 um 13:58 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
alvaro morata
Foto: sbonsi / Shutterstock.com

Der FC Barcelona wird Alvaro Morata im Januar nicht unter Vertrag nehmen. Berater Marco Branca schiebt im Interview mit der Gazzetta dello Sport einem Abgang seines Klienten von Juventus Turin einen Riegel vor.

"Der Weg nach Barcelona ist nicht mehr aktuell", stellt Branca klar. "Alvaro macht sich gut in Turin und im Sommer werden wir sehen, wie es mit ihm bei Atletico weitergeht. Ich bin zuversichtlich für seine Zukunft bei Juventus. Wie Benzema arbeitet er hart für die Mannschaft und mit CR7 hat er auch ein paar Tore geschossen."

Morata soll noch immer die Barça-Wunschoption für die restlichen Transfertage sein. Die Spekulationen um den möglichen Wechsel ins Camp Nou hatten neue Nahrung erhalten, nachdem Juve mit dem AC Florenz angeblich Einigung über einen Transfer von Dusan Vlahovic gefunden hat.

Nach Turin ist Morata noch bis Ende dieser Saison ausgeliehen. Juve hat sich vor Abschluss des Deals mit Atletico Madrid auf eine Kaufoption in Höhe von 35 Millionen Euro verständigt. Ob diese gezogen wird, ist von Moratas Leistungen in der Rückrunde abhängig.

Verwendete Quellen: Gazzetta dello Sport