FC Barcelona :Ansu Fati und Co. – Länderspielpause ein Segen für Barça?

ansu fati 2021 39
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Werbung

Dass Ronald Koeman die Niederlagen gegen Bayern, Benfica Lissabon und Atletico Madrid als Barcelona-Trainer "überlebt" hat, hängt wohl nur mit den katastrophalen Finanzen der Katalanen zusammen. Eine Entlassung des Niederländers wäre Barça schlicht zu teuer gewesen.

Präsident Joan Laporta sprach Koeman vor der Niederlage bei Atletico zwar das Vertrauen aus, hinter den Kulissen rumort es aber. Die Nachfolgersuche läuft längst. Ob sich Koeman mit einer Erfolgsserie retten kann, bleibt abzuwarten. Die Voraussetzungen für erfolgreichere Auftritte dürften nach der Länderspielpause zumindest gegeben sein.

Hintergrund

Ansu Fati gegen Valencia zurück in der Startelf?

Im nächsten Spiel gegen den FC Valencia am 17. Oktober wird Ansu Fati nach seiner überstandenen Verletzung soweit sein, dass er in der Startelf stehen kann. Auch Sergio Agüero soll übereinstimmenden spanischen Medienberichten zufolge gegen die Fledermäuse einsatzfähig sein.

Die zuletzt so harmlose Offensive der Blaugrana dürfte mit den beiden Spezialisten durchschlagskräftiger sein. Auch in Mittelfeld und Abwehr stehen Koeman nach der Länderspielpause wieder mehr Alternativen zur Verfügung.

Jordi Alba und Pedri bald zurück

Linksverteidiger Jordi Alba und Pedri sollen die kommenden Tage nutzen, um ihre Blessuren vollständig auszukurieren und sich auf das Duell mit Valencia vorzubereiten. Glücklicherweise verzichtete Spaniens Nationaltrainer Luis Enrique darauf, dass Duo für die Seleccion zu nominieren.

Ousmane Dembele hingegen wird Mitte Oktober noch keine Option sein. Der französische Tempodribbler benötigt nach seiner Operation vom 28. Juni noch Zeit für die Reha. Er wird erst im November zurückerwartet.

Video zum Thema