Primera Division

Barça-Abhängigkeit von Pedri? Xavi widerspricht

11.04.2022 um 08:24 Uhr
getty pedri 22041141
Foto: / Getty Images
Video zum Thema

Beim Stand von 0:1 aus Sicht des FC Barcelona brachte Xavi Hernandez Pedri ins Spiel, eine Stunde war da schon gespielt. Nachdem der bis dato unsichtbare Pierre-Emerick Aubameyang mit der ersten Aktion nach Pedris Einwechslung zum 1:1-Ausgleich traf, war wenige Minuten später Pedri zur Stelle.

Das Ausnahmetalent bekam in der 63. Minute eine scharfe Hereingabe von Gavi präsentiert. Den Ball schlenzte Pedri gekonnt zum 2:1 ins Tor und drehte so die Partie. Es waren also mitunter die genialen Momente des 19-Jährigen, die Barça einen Last-Minute-Sieg bei UD Levante bescherte und beim 3:2 eine krasse Blamage ersparte.

"Nein, das würde ich nicht sagen", bestritt Xavi während der Pressekonferenz nach der Partie, dass Barça von Pedri abhängig ist. "Natürlich ist er ein außergewöhnlicher Spieler, das habe ich oft gesagt. Pedri ist ein Spieler, der uns begeistert und der den Unterschied ausmacht. Er hat wieder ein wichtiges Tor gemacht."

FC Barcelona

Xavi wollte vor dem Viertelfinalrückspiel in der Europa League gegen Eintracht Frankfurt (Donnerstag, 21 Uhr) eigentlich auf Pedris Einwechslung verzichten und dem Shootingstar eine Pause gönnen. "Wir wollen bis zum Ende der Saison alle Spiele gewinnen und so weit oben wie möglich stehen", sagte Pedri, der das Spiel seiner Mannschaft veränderte und zahlreiche gefährliche offensive Momente kreierte.

Pedri: Hintergrund

Anzeige