Barça & Andrea Pirlo: Absage mit Hintertürchen

17.10.2021 um 12:02 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
andrea pirlo
Foto: Agenzia LiveMedia / Dreamstime.com

In den vergangenen Wochen wurde eine ellenlange Liste an Kandidaten erstellt, die für den Fall der Entlassung von Ronald Koeman als dessen Nachfolger infrage kämen. Einer der angeblichen Aspiranten auf den Posten beim FC Barcelona ist Andrea Pirlo.

"Es gibt momentan keine Verhandlungen", wird Pirlos Berater Tullio Tinti bei TUTTOmercatoWEB.com auf Nachfrage zu den sich im Umlauf befindlichen Barça-Gerüchten zitiert. "Aber wer weiß, bald könnten erste Gespräche geführt werden."

Vor allem dann, wenn sich an der sportlichen Situation in Barcelona nichts ändert. In LaLiga belegen die Blaugrana lediglich den 9. Tabellenplatz. Die beiden Champions-League-Partien gingen jeweils krachend mit 0:3 verloren.

Pirlo ist nach seiner Entlassung bei Juventus Turin im Mai dieses Jahres ohne Job. Tinti lässt nichts auf die Arbeit seines Klienten bei der Alten Dame kommen. "Meiner Meinung nach hat er alles gegeben, was er konnte - insbesondere weil es sein erstes Jahr auf der Bank war."

Verwendete Quellen: TUTTOmercatoWEB.com