Saison für Pedri beendet? Barça gibt Diagnose bekannt

15.04.2022 um 11:58 Uhr - Update: 12:25 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
pedri
Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Pedri konnte das Viertelfinalrückspiel in der Europa League gegen Eintracht Frankfurt nicht zu Ende spielen und musste zur Halbzeit in den Katakomben bleiben. Der FC Barcelona schrieb im Anschluss an das Ausscheiden von "Oberschenkelproblemen", die genauer untersucht werden müssen.

Eine offizielle Diagnose steht zur Stunde noch aus, die Mundo Deportivo weiß aber offenbar mehr. Das katalanische Sportblatt geht von einer Sehnenverletzung im linken Knie aus und rechnet mit einer Ausfalldauer von sechs bis acht Wochen.

Sollten die schlimmsten Befürchtungen eintreffen, wäre die Saison für Pedri vorzeitig beendet. Barça konzentriert sich in den verbleibenden acht Meisterschaftsspielen darauf, die Qualifikation für die Champions League zu erreichen. Der LaLiga-Titel ist angesichts von zwölf Punkten Rückstand auf Real Madrid nur noch auf dem Papier erreichbar.

Für Pedri wäre es die zweite schwere Verletzung, die ihm in dieser Saison widerfährt. Der Shootingstar gab erst im Januar nach einer langwierigen Oberschenkelverletzung sein Comeback und hatte seitdem immer wieder bewiesen, dass er trotz seiner erst 19 Jahre zu den Schlüsselspielern in Camp Nou gehört.

Update: 12:20 Uhr - Barça veröffentlicht Untersuchungsergebnis

Nach Angaben des FC Barcelona hat sich Pedri einen Riss im Oberschenkelbizeps zugezogen. Über die prognostizierte Ausfallzeit machte die medizinische Abteilung der Katalanen wie üblich keine genauen Angaben. Bis zur Ausheilung der Verletzung werde Pedri ausfallen, heißt es.

Laut Mundo Deportivo dürfte sich die Saison durch den Muskelriss für das Supertalent erledigt haben. Alles deute daraufhin, dass Pedri in der aktuellen Spielzeit nicht mehr zum Einsatz kommen werde, so die Sporttageszeitung.

Video zum Thema
Verwendete Quellen: Mundo Deportivo
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG