FC Barcelona

Barça bereitet Gehaltskürzung für Frenkie de Jong vor – Umfeld wittert Kampagne

getty frenkie de jong 22071158
Foto: / Getty Images

Frenkie de Jong will den FC Barcelona eigentlich gar nicht verlassen, und der FC Barcelona will Frenkie de Jong eigentlich gar nicht abgeben. Die verheerende wirtschaftliche Situation beim spanischen Vizemeister lässt nach aktuellem Stand aber kein anderes Szenario zu. Es sei denn, de Jong ist zum Gehaltsverzicht bereit.

Und genau diesen bereiten die Verantwortlichen der Blaugrana laut der Marca vor. De Jong befindet sich bereits wieder in Barcelona, in Kürze wird es zu einem Treffen mit seinem Berater Ali Dursun kommen.

FC Barcelona

Das Spielerumfeld sei indes sauer darüber, dass Details über die laufenden Verhandlungen mit Manchester United an die Öffentlichkeit gelangt sind – und dass Vertragsinhalte inzwischen publiziert wurden. Dursun und Co. sollen sogar eine Kampagne gegen de Jong wittern, heißt es.

Frenkie de Jong: Barça-Gehalt steigt rasant

Barça will den 25-Jährigen nun davon überzeugen, auf erhebliche Teile seines Gehalts zu verzichten. De Jong wird in der kommenden Saison angeblich 21 Millionen Euro garantiert verdienen, in der darauffolgenden Spielzeit soll das Salär auf 28 Millionen Euro ansteigen. Hinzu kommen mögliche Boni für absolvierte Spiele und erreichte Titel.

"Wir haben nicht vor, ihn zu verkaufen und der Spieler will nach meiner Einschätzung bleiben", sagte Vereinspräsident Joan Laporta. "Er fühlt sich bei Barça wohl." Allerdings kündigte Laporta an, dass de Jong für einen Verbleib Vertragsanpassungen in Kauf nehmen muss: "Das Gehaltsniveau einiger Spieler stimmt nicht mit dem überein, was wir festgelegt haben. Es ist eine Gehaltsfrage. Es müsste angepasst werden."

De Jongs Hauptziel ist es, im Camp Nou zu bleiben. Er hat gerade ein neues Haus gekauft und seine Frau ist glücklich, in Barcelona zu leben. Die Zusammenarbeit ist zudem noch langfristig bis 2026 ausgelegt.