FC Barcelona :Barça bestätigt: Konrad de la Fuente kehrt Barça den Rücken

imago konrad de la fuente 300621
Foto: AFLOSPORT / imago images
Werbung

Frankreich statt Spanien: Konrad de la Fuente schließt sich mit sofortiger Wirkung Olympique Marseille an. Das gab der Tabellenfünfte der vergangenen Ligue-1-Saison offiziell auf seinen Kanälen bekannt.

Der abgebende FC Barcelona erhält im Gegenzug drei Millionen Euro Ablöse, de la Fuente bindet sich zunächst bis 2025 an den Europa-League-Teilnehmer. Der ambitionierte 19-Jährige war fester Bestandteil von Barças zweiter Mannschaft, die in der alten Spielzeit in den Playoffs zur 2. Liga scheiterte.

Hintergrund

Bei den Profis setzte Ronald Koeman immerhin dreimal auf die Dienste von de la Fuente, der in der berühmten Nachwuchsakademie La Masia sämtliche Altersstufen durchlief. Für OM ist de la Fuente mit Blick auf die kommende Saison der erste Neuzugang.

"Ich bin sehr glücklich und aufgeregt, ein neues Kapitel bei diesem großartigen Klub zu beginnen", wendet sich de la Fuente in den sozialen Medien an seine Fans. Der US-Boy wird indes nicht der letzte Spieler sein, der Barça bis zum Ende der Sommertransferperiode verlassen wird.

Die Talente Matheus Fernandes (22, Ziel unbekannt) und Ludovit Reis (21, Hamburger SV) wurden ebenfalls bereits von der Gehaltsliste entfernt. Der Nächste im Bunde könnte Samuel Umtiti (27) sein, der de la Fuente wohl nach Marseille folgen würde. Barça und OM verhandeln derzeit über eine Leihe mit anschließender Kaufoption.

Video zum Thema