FC Barcelona :Gavi und Co.: Barça bricht mit junger Truppe Königsklassen-Rekord

imago gavi 031121
Foto: PRESSINPHOTO/Shutterstock / imago images
Werbung

Interimstrainer Sergi Barjuan, der das Team seit der Entlassung von Coach Ronald Koeman betreut, ließ gegen Kiew mit Ansu Fati (19), Nico Gonzalez (19) und Gavi (17) gleich drei Spieler ran, die noch keine 20 Jahre alt waren. Zuvor setzte in der Champions League noch keine Mannschaft auf drei Spieler, die diese Marke noch nicht überschritten hatten.

Neben den drei genannten Akteuren ließ Barjuan mit Eric Garcia, Oscar Mingueza, Jordi Alba und Sergio Busquets außerdem vier weitere Spieler auflaufen, die aus der vereinseigenen Nachwuchsakademie La Masia stammen.

Hintergrund

Die Blaugranas, die gegen Dynamo einen Altersdurchschnitt von 24 Jahren und 311 Tagen vorweisen konnten, standen vor der Begegnung auf Platz 3 in der Gruppe E. Eine Niederlage hätte das Weiterkommen erheblich erschwert. Dass der Trainer dennoch auf die jungen Spieler vertraute, zeigt, dass die Verantwortlichen im Camp Nou langfristig planen.

Allerdings fallen bei Barcelona derzeit mehrere Leistungsträger wie Gerard Pique, Sergi Roberto, Pedri (alle Muskelverletzung) oder Kun Agüero (Herzprobleme) aus, sodass der Jugendstil in den nächsten Wochen fortgesetzt werden dürfte.

Video zum Thema