Barça-Chefsache: Mateu Alemany trifft sich mit Berater von Ilkay Gündogan

14.04.2023 um 18:59 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
ilkay gundogan
Ilkay Gündogan (r.) ist nur noch bis Saisonende an ManCity gebunden - Foto: / Getty Images
Aktuelles Video über den FC Barcelona

Beim FC Barcelona ist die Personalie Ilkay Gündogan längst zur Chefsache erklärt worden. Laut El Chiringuito de Jugones hat sich Sportchef Mateu Alemany am Donnerstag mit dem Berater des deutschen Nationalspielers getroffen.

Im Moment ist noch nicht klar, wie es mit Gündogan bei Manchester City weitergehen wird. Sein Vertrag läuft aus, Pep Guardiola möchte seinen Kapitän, von dem er großer Fan ist, sehr gerne halten und langfristig binden.

Gündogans Gehaltsforderungen könnten wegen Barças Problemen mit dem Financial Fairplay ein Problem darstellen. Es wurde jedoch bereits berichtet, dass der 32-Jährige in Anbetracht der Situation des Klubs zu einer Anpassung seiner Bezüge, die momentan bei etwa 8,5 Millionen Euro liegen, bereit wäre.

Gündogan muss in den kommenden Wochen also abwägen. Der nächste wird wohl gleichzeitig auch der letzte große Vertrag in seiner Karriere. Mit Inigo Martinez, der für zwei Jahre unterschreibt, soll Barça bereits den ersten Sommertransfer eingetütet haben.

Verwendete Quellen

El Chiringuito de Jugones