Rechtsverteidiger-Frage: Barça denkt auch über Danilo nach

22.03.2022 um 14:23 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
danilo
Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com
VIDEO ZUM THEMA

Mit Dani Alves und Sergino Dest ist der FC Barcelona auf der Rechtsverteidiger-Position im Moment doppelt besetzt. Die in der sportlichen Verantwortung stehenden Personen machen dennoch ein Casting.

Nach Informationen der Mundo Deportivo gehört Danilo zu den Spielern, die für die Azulgrana interessant sind. Angeblich haben schon im Sommer vorigen Jahres Wechselsondierungen stattgefunden. Aufgrund der wirtschaftlichen Schieflage war aber nicht an einen Transfer zu denken.

Die finanzielle Situation hat sich bis heute nicht wirklich verbessert, so dass die Option Danilo eine nur schwerlich umsetzbare ist. Der 30-Jährige fiel aufgrund einer Adduktorenverletzung lange aus, ist unter Massimiliano Allegri bei ausreichender Matchfitness aber gesetzt.

Danilos Vertrag ist noch langfristig bis 2024 datiert. Vor einigen Wochen hatte die Gazzetta dello Sport außerdem berichtet, dass Juve ein Treffen planen könnte, bei dem eine vorzeitige Verlängerung Thema sei.

Verwendete Quellen: Mundo Deportivo
Werbung
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG