Barça demontiert Real Madrid – Thomas Müller zieht den Hut

21.03.2022 um 07:03 Uhr
von Thomas Schmidt
Redakteur
Berichtet seit 2022 für Fussballeuropa.com über die Bundesliga und den internationalen Fußball.
imago thomas muller
Foto: Lackovic / imago images

Pierre-Emerick Aubameyang (29., 51.), Ronald Araujo (38.) und Ferran Torres (47.) trafen am Sonntagabend im Bernabeu und führten Barça zu einem 4:0-Erfolg, der ohne Thibaut Courtois und die mangelnde Großchancenverwertung von Aubameyang und Torres noch viel deutlicher hätte ausfallen können.

Barça dominiert Real im Bernabeu

Barcelona war dem LaLiga-Tabellenführer haushoch überlegen. Die Truppe von Xavi Hernandez konnte im Mittelfeld schalten und walten wie in alten Zeiten, als Xavi noch selbst auf dem Rasen stand. Spaniens Rekordmeister bekam überhaupt keinen Zugriff.

Thomas Müller kennt aus eigener Erfahrung einen anderen FC Barcelona. Die letzten drei Aufeinandertreffen in der Champions League gewann der WM-Torschützenkönig von 2010 mit seinem FC Bayern deutlich (8:2, 3:0, 3:0).

Vor der Barça-Leistung gegen Real zieht er den Hut. "Gratulation, FC Barcelona. Es war eine Freude, diese unglaubliche Leistung heute Abend zu sehen. Chapeau", twitterte Müller nach dem Schlusspfiff.

Verwendete Quellen: twitter.com