FC Barcelona :Barça einig mit Bellerin - jetzt kommt es zum Poker mit Arsenal

hector bellerin
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Ganz oben auf dem Einkaufszettel der Katalanen steht seit dem Abschied von Dani Alves im vergangenen Sommer ein neuer Rechtsverteidiger. Der Wunschkandidat heißt Hector Bellerin.

Der Außenverteidiger stammt aus der eigenen Jugendabteilung der Blaugranas, als 16-Jähriger verließ er La Masia und heuerte bei Arsenal an, wo er unter Arsene Wenger (67) den Durchbruch als Profi in der Premier League schaffte.

Sechs Jahre nach dem Abschied aus Barcelona soll Bellerin nun zurückkommen. Sportdirektor Robert Fernandez hat längst Kontakt zum Berater des spanischen Nationalspielers aufgenommen.

Und laut dem Radiosender RAC1 sind die Gespräche erfolgreich verlaufen. Demnach hat der FC Barcelona bereits Einigung mit Hector Bellerin über eine Zusammenarbeit ab dem kommenden Sommer erzielt.

Bellerin selbst sagt gegenüber MUNDO DEPORTIVO: "Ich habe Vertrag bei Arsenal, aber man weiß nie, was passiert."

Hintergrund


Zudem betonte der Rechtsverteidiger, dass er "in der Champions League spielen" wolle, vor allem "weil ich dort jetzt zwei Jahre gespielt habe." Arsenal hat die Champions-League-Qualifikation bekanntlich verpasst…

Die erste Verstärkung hat Barcelona also an der Angel - allerdings wartet auf Barça noch eine harte Aufgabe: Die Verhandlungen mit Arsenal.

Dort steht Bellerin bis 2023 unter Vertrag. Sein Förderer Arsene Wenger will ihn nicht ziehen lassen, daher muss Barcelona wohl viel Überzeugungskraft leisten bzw. eine hohe Millionensumme ausgeben, um Wenger umzustimmen.