FC Barcelona Barça-Flirt Noussair Mazraoui deutet Vereinswechsel an

imago noussair mazraoui 240122
Foto: Pro Shots / imago images

Dem großen Jubel folgte die Ernüchterung: Am Sonntag avancierte Noussair Mazraoui mit seinem Tor im Spitzenspiel bei der PSV Eindhoven (2:1) noch zum Matchwinner für Ajax Amsterdam. Danach offenbarte er, dass er den Klub sehr wahrscheinlich verlassen wird.

"Ich denke, die Chancen, dass ich bei Ajax bleibe, sind sehr gering, vielleicht fünf Prozent", sagte Mazraoui im Anschluss an die Partie beim niederländischen ESPN-Ableger. "Ich bin offen für etwas Neues, ich spiele seit 16 Jahren hier und ich denke, es ist ein guter Zeitpunkt, um zu gehen." Seinen nächsten Klub ließ er dabei aber offen.

Mitte Dezember war bereits davon die Rede, dass sich Mazraoui für einen Wechsel zum FC Barcelona entschieden habe. Das habe der Rechtsverteidiger seinem Berater Mino Raiola, der ein sehr gutes Verhältnis zu Barça-Präsident Joan Laporta pflegt, so mitgeteilt, hieß es.

FC Barcelona

Die Funktionäre in Barcelona sollen sich unzufrieden mit der Entwicklung von Sergino Dest zeigen, der zur neuen Saison durch seinen ehemaligen Teamkollegen Mazraoui ausgetauscht werden könnte. Der Vertrag des 24-Jährigen läuft aus, so dass er perfekt in das neu erschlossene Barça-Beuteschema passt.