Barça fürchtet keine UEFA-Sanktionen: "Keine Kenntnis davon"

24.08.2022 um 13:23 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
joan laporta
Foto: / Getty Images

Der FC Barcelona ist nicht darüber informiert, dass ihm Strafen von der UEFA drohen. "Wir haben keine Kenntnis davon. Es gibt keine Akte oder Benachrichtigung. Und wenn es eine gäbe, würde es Monate dauern, bis die Angelegenheit geklärt wäre", erklärt Barça auf Nachfrage von Deportes COPE.

Die Times hatte am Dienstag berichtet, dass zehn Klubs Strafen drohen, weil diese bis zur Saison 2020/21 gegen Regularien des Financial Fairplay verstoßen haben. Der Meldung zufolge hatten unter anderem Barça, Paris Saint-Germain, Inter Mailand, Juventus Turin und die AS Rom widerrechtlich gehandelt.

Die offizielle Bekanntmachung der Sanktionen soll im kommenden Monat September erfolgen. Die UEFA soll zudem eine Beobachtungsliste angefertigt haben, auf der insgesamt 20 Klubs vermerkt sind, die unter Verdacht stehen, ebenfalls gegen das Financial Fairplay verstoßen zu haben.

Verwendete Quellen: Deportes COPE