Champions League :Barça gegen PSG: Ronald Koeman selbstbewusst - Gerard Pique zurück!

ronald koeman 2020 12001
Foto: kivnl / Shutterstock.com

Es sei zwar ein "hartes Los", das dem FC Barcelona mit Paris Saint-Germain zugeteilt wurde, wie Barça-Trainer Ronald Koeman während der Pressekonferenz vor der Partie zu verstehen gab. Gleichzeitig fügte er aber auch an: "Wir gehen mit viel Enthusiasmus ins Spiel."

Die Emotionen kochen schon seit einigen Wochen hoch. Grund für das Strapazieren der katalanischen Gefühlswelten waren die offensiv und vor allem öffentlich formulierten Lockrufe aus dem PSG-Umfeld, die Lionel Messi galten.

Während die Pariser mit Neymar einen wichtigen Ausfall zu beklagen haben, kann Barça am Dienstagabend (21 Uhr) auf den wiedergenesenen Gerard Pique zurückgreifen. Der Defensivroutinier fehlte aufgrund eines Kreuzbandrisses monatelang und wurde vermisst.

"Ihm geht es gut, er trainiert seit einigen Tagen wieder mit der Mannschaft. Wir sind zuversichtlich bezüglich seiner Verfassung, haben aber noch bis morgen Zeit, um zu entscheiden", ließ Koeman zunächst noch offen, ob er Pique einen Platz im Spieltagskader gewähren wird.

Am Dienstagnachmittag dann die Gewissheit: Pique ist nach monatelanger Verletzungspause wieder einsatzfähig und steht im Kader, ebenso wie der zuletzt angeschlagene Martin Braithwaite.

Hintergrund


Ob der 34-jährige Pique von Beginn an aufläuft, bleibt abzuwarten. Er könnte von immenser Bedeutung sein, da der neue Abwehrchef Ronald Araujo verletzt ausfällt.

Beim 5:1 gegen Alaves am vergangenen Wochenende rückte Frenkie de Jong in die zentrale Verteidigung. Der Niederländer ersetzte Samuel Umtiti, der im Halbfinalhinspiel der Copa del Rey in Sevilla (0:2) einen gebrauchten Abend erwischte.