FC Barcelona :Barça gibt David Alaba auf – Weg frei für Eric Garcia

imago david alaba 2021 5
Foto: GEPA pictures / imago images
Werbung

Seit Monaten wird über die Zukunft von David Alaba gerätselt. Die Frage lautet: Wohin wechselt der Abwehrchef des FC Bayern. Laut Alaba-Berater Pini Zahavi sind noch vier Vereine im Rennen. "Da muss David aussuchen, wer das Rennen macht", erklärte der Spielervermittler gegenüber dem KICKER,

Schenkt man MUNDO DEPORTIVO Glauben, befindet sich der FC Barcelona nicht mehr unter den Anwärtern. Das Paket aus Ablöse, Handgeld und Prämien ist für die finanziell durch Corona arg gebeutelten Katalanen zu teuer.

Hintergrund

Real Madrid gilt nun als Favorit im Alaba-Rennen. Barça hingegen dürfte sich einer kostengünstigeren Lösung zuwenden. Diese hört auf den Namen Eric Garcia.

Der spanische Nationalverteidiger wird Manchester City am Saisonende verlassen, sein Arbeitspapier läuft aus. Der ehemalige Jugendspieler der Katalanen will zurück in die Heimat.

Der 20-Jährige soll sich mit den Blaugrana bereits einig sein. Im Lager der spanischen Nationalmannschaft wollte der junge Innenverteidiger einen Wechsel aber (noch) nicht bestätigen.

"Ich konzentriere mich auf das, was mich betrifft. Jetzt bin ich bei der Nationalmannschaft. Es steht ein sehr wichtiges Spiel gegen den Kosovo an. Was später kommt, wird man sehen.  Ich weiß nicht, ob es Barça mein neuer Verein sein wird", so Garcia am Rande des 2:1 gegen Georgien.

Video zum Thema