Primera Division Barça-Kandidat Alessio Romagnoli rätselt über Zukunft

getty alessio romagnoli 22052316
Foto: / Getty Images

Für die letzten Minuten war Alessio Romagnoli (27) im abschließenden Saisonspiel bei der US Sassuolo (3:0) noch mal aufs Feld gekommen. Sein Anteil am Titelgewinn des AC Mailand war nicht so groß wie erhofft, seit Ende Februar absolvierte er gerade mal ein Spiel.

Entsprechend ungeklärt ist, wie es mit dem Innenverteidiger über die am Wochenende abgeschlossene Saison weitergeht. Romagnolis Vertrag läuft in einem Monat offiziell aus, ernsthafte Verhandlungen scheint es bisher noch nicht gegeben zu haben.

"Die Zukunft wird zeigen, ich kann nicht sagen, was ich tun werde. Wir werden abwarten, bis der Klub auf uns zukommt, dann werden wir über meine Zukunft sprechen", sagte Romagnoli, der seit 2015 immerhin 247 Pflichtspiele für den neuen Italienischen Meister absolviert hat, gegenüber dem vereinseigenen Kanal.

FC Barcelona

Der FC Barcelona soll Romagnoli als einen der Transferkandidaten für die Innenverteidigung listen, Kalidou Koulibaly vom SSC Neapel soll allerdings der Favorit von Trainer Xavi Hernandez sein. Romagnoli macht auch deutlich, dass die zuletzt verschwindend geringe Spielzeit nichts mit seiner fußballerischen Klasse zu tun hat.

"Ich muss professionell sein, ob ich nun spiele oder nicht", stellte Romagnoli fest. "Ich hatte in diesem Jahr Probleme mit einer Schambeinentzündung, die mich sechs bis sieben Monate lang geplagt hat."