FC Barcelona Barça-Keeper Neto öffnen sich Türen in der Premier League

neto 2020 6000
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com

In den letzten Monaten mangelte es an interessierten Klubs, die sich Neto annehmen wollten. Mit Blick auf die neue Saison scheint sich das zu ändern. Wie die Sport berichtet, plant der FC Everton nach der wenig überzeugenden Saison von Jordan Pickford den Zukauf eines Torhüters.

Investitionen auf dieser Position im kommenden Sommer hängen allerdings davon ab, ob die Toffees unter dem neuen Trainer Frank Lampard den Klassenerhalt in der Premier League erreichen. Barça ruft angeblich eine Ablöse von 14 Millionen Euro auf, würde sich aber wohl auch auf eine Ausleihe inklusive Kaufoption einlassen.

Angesichts der Leistungsdaten des 32-Jährigen eine beachtliche Summe, die Barça fordert. Neto kam 2019 vom FC Valencia ins Camp Nou und war seitdem Stellvertreter von Marc-Andre ter Stegen. In der laufenden Saison kommt Neto auf gerade mal drei Pflichtspiele.

FC Barcelona

Ebenjenes Valencia soll versucht haben, den brasilianischen Schnapper auf Leihbasis zurückzuholen, Barça blockte jedoch ab. Netos Management soll im Besonderen die Premier League auskundschaften. Aston Villa würde sich bei einem Abgang von Emiliano Martinez ebenfalls für Neto bewerben, dessen Vertrag noch bis 2023 läuft.